Kräutermischung im Balkontopf

Urban Gardening am eigenen Balkon

Was ist Urban Gardening überhaupt?

Unter Urban Gardening oder Urbaner Gartenbau versteht man die kleinräumige, gärtnerische Nutzung von städtischen Flächen. Diese liegen innerhalb von Siedlungsgebieten.

Der Fokus dieser Anbauweise liegt ganz klar auf der Nachhaltigkeit. Die nachhaltige Bewirtschaftung, die umweltschonende Produktion stehen im Vordergrund. Dabei wird der bewusste Konsum der landwirtschaftlichen Erzeugnisse gestärkt.

Wie sieht es nun mit dem Urban Gardening am eigenen Balkon aus?

Essen is(s)t ... Nachhaltig

Für mich ist es sehr wichtig zu wissen, woher mein Essen kommt und wie es angebaut wurde. Am leichtesten gelingt das, wenn man selbst Hand anlegt.

Da ich aktuell in einer Wohnung lebe, musste eine Alternative zum herkömmlichen Garten her. Die Möglichkeiten sich sein eigenes grünes Paradies am Balkon zu schaffen, sind dabei vielseitig.

Startschuss zum Projekt Urban Gardening am eigenen Balkon

Um mehr Anbaufläche zu schaffen, entschieden sich mein Freund Christoph und ich für ein  Hochbeet. Um die Kosten so gering wie möglich zu halten, wurden wir zu Heimwerkern.

Selbstgemachtes Hochbeet

Der grüne Daumen wurde zwar zuvor mal blau beim Hämmern, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen. 🙂

Das Hochbeet allein reichte aber für meinen Drang nach VIEL Grünem nicht aus. 😉

Für die Kräuter verwendeten wir herkömmliche Blumenkästen zum Aufhängen. Da diese noch immer nicht genug waren, kamen noch Hängetöpfe für Erdbeeren dazu.

Grüner Daumen - leider nicht immer

Nicht immer behält man seinen grünen Daumen. Bei mir kommt und geht er. Meiner Meinung nach, wie er will. Es ist mir nicht immer klar, warum nun eine Pflanze besser als die andere wächst. Ich überlege und probiere dann Verschiedenes aus:

  • Bekommen die Pflanzen vielleicht zu viel Sonne? Zu wenig Sonne ist auf unserem Balkon nur schwer möglich.
    In diesem Fall wird die Markise heruntergekurbelt. Kraftübung für die Arme inkludiert. 😉
  • Habe ich genug gegossen? Oder sogar zu viel Wasser erwischt?
    Teilweise bin ich mir auch nicht mehr sicher, ob ich schon mit der Gießkanne gegangen bin oder nicht. *gg*
  • Gibt es einen Befall von Läusen oder anderen unwillkommenen kleinen Tierchen?
    Industrielle Schädlingsbekämpfer kommen mir nicht in unseren Urban Gardening am Balkon. Mit Zwiebel- oder Essigsud bewaffnet, konnte ich so manche Übeltäter schon in die Flucht schlagen.

Zusammenfassend kann man sagen, unsere Balkonpflanzen wollen halt nicht immer wie wir wollen. Die Übung macht dabei bekanntlich den Meister. Es lohnt sich aber auf alle Fälle dran zu bleiben. Die Ergebnisse lassen sich nach der Zeit sehen und der Genuss kommt nicht zu kurz. 🙂

Essen is(s)t ... Tipp

Urban Gardening in Linz

Sie wollen nicht nur von Ihren eigenen Pflanzen ernten, sondern hoch hinaus? Auf Linz Pflückt  werden Ihnen 2.000 öffentliche Obstbäume der Stadt angezeigt. Die Basisdaten stammen von den Stadtgärten Linz. Sie erhalten Informationen zu Art, Gattung, Baumhöhe, Reifezeit und vieles mehr.

Die Früchte der Bäume sind frei verfügbares Gemeingut, das von jeder Person gepflückt und gegessen werden darf! Schauen Sie sich die Bäume an und lassen Sie sich die Früchte schmecken! Die Standorte finden Sie hier.

Sie glauben nun, das war's? Nicht ganz. 😉

Wir hatten rein zufällig noch zwei große schwarze Blumentöpfe übrig. Was glauben Sie, was wir darin angebaut haben? Hinterlassen Sie mir doch ein Kommentar und ich verrate es Ihnen. 🙂

Urban Balkongardening Was bin ich

2 Gedanken zu “Urban Gardening am eigenen Balkon”

  • Herrlich euer Projekt Urban Gardening am Balkon! Wir sind begeistert, das animiert zum Nachmachen.
    Liebe Grüße Peter und Claudia

  • Liebe Claudia, lieber Peter!
    Das freut mich zu hören, dass unser Urban Gardening am eigenen Balkon zum Nachmachen animiert. So soll es sein. Gutes Gelingen und viele Sonnenstrahlen. 🙂
    Liebe Grüße,
    Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.