Ravioli-Rezept_Diaetologie-Eberharter

Ravioli selber machen
mit zweierlei Füllung

Hinweis: vegetarisch

Egal ob Spaghetti, Makkaroni oder Ravioli – ich LIEBE Nudelgerichte. Ich glaube, da stehe ich nicht alleine da, oder? 😉
Wenn du also, wie ich ein absoluter Pasta-Fan bist, dann solltest du unbedingt einmal deine Nudeln selber machen. Ich verspreche  dir, dass wird ein neues Geschmackserlebnis sein.

Ravioli als Resteverwerter

Dazu kommt, dass du dadurch wunderbar Reste verwerten kannst. Das war auch der Grund, warum im mittelalterlichen Italien Ravioli erfunden wurden. Du siehst, Ravioli gehören auch zur nachhaltigen Küche. 💚

In meinem Fall, habe ich dir zwei vegetarische Füllungen herausgesucht, die ich sehr gerne mag.

  • Ravioli mit Frischkäse-Zitronen-Füllung
  • Ravioli mit Gorgonzola-Pilz-Füllung

Bei den Füllungen sind dir aber keine Grenzen gesetzt. Lass dich vom Rezept inspirieren und leg los. Buon appetito!

Ravioli mit zweierlei vegetarischer Füllung

Selbstgemachte Ravioli mit Frischkäse-Zitronen-Füllung und Gorgonzola-Pilz-Füllung
Gericht Hauptgericht
Land & Region Italienisch, Mediterran
Keyword nachhaltigkochen, nudelgericht, nudeln, ravioli, vegetarisch
Vorbereitungszeit 45 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde 30 Minuten
Arbeitszeit 2 Stunden 15 Minuten
Portionen 4 Personen
Kalorien 660kcal
Autor Petra von Diaetologie Eberharter

Equipment

  • Nudelholz oder Nudelmaschine

Zutaten

Grundrezept Nudelteig

  • 200 g Weizenmehl griffig
  • 100 g Vollkorn-Weizenmehl
  • 3 Stk Eier
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz

Gorgonzola-Pilz-Füllung

  • 200 g braune Champignons
  • 2 EL getrocknete Pilz
  • 1 Stk rote Zwiebel
  • 2 Stk Knoblauchzehe
  • 1 TL Olivenöl
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 150 g Gorgonzola light
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss

Frischkäse-Zitronen-Füllung

  • 250 g Frischkäse light
  • 50 g Parmesan
  • 1 Stk Ei
  • 1 Bund Basilikum
  • 1/2 Stk Bio-Zitrone Schale
  • 1 EL Walnüsse
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen

Nudelteig

  • Die Mehle mit 1 TL Salz mischen und die Eier und das Öl dazugeben. Alles vermengen und mit den Händen zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten, bis er glänzt. Den Teig in ein Geschirrtuch wickeln und bei Zimmertemperatur ca. 30 Minuten ruhen lassen.
    In der Zwischenzeit die Füllen vorbereiten.

Gorgonzola-Pilz-Fülle

  • Die getrockneten Pilze in etwas Wasser einlegen, damit sie weich werden. In der Zwischenzeit die Champignons putzen und klein würfelig schneiden.
  • Die Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und fein hacken. 1 TL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln, Knoblauch, Champignons und die eingeweichten Pilze (ohne Flüssigkeit) scharf anbraten.
  • Die Petersilie fein hacken und darunter mengen. Die Fülle danach abkühlen lassen.
  • Den Gorgonzola würfeln und unter die abgekühlte Pilzmasse mischen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Frischkäse-Zitronen-Fülle

  • Den Basilikum waschen, trocken schütteln und fein hacken. Es kann bei Bedarf auch tiefgekühlter oder getrockneter Basilikum verwendet werden. 1 EL Walnüsse hacken und die Schale einer 1/2 Bio-Zitrone abreiben.
  • Den Frischkäse mit dem geriebenen Parmesan und dem Ei verrühren. Die restlichen Zutaten unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Ravioli füllen

  • Den Nudelteig vierteln. Jedes Viertel auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit dem Nudelholz so dünn wie möglich ausrollen oder in der Nudelmaschine zu einer dünnen Platte formen. Mit Stufe 1 beginnen und mehrmals durchdrehen. Dabei den Teig immer weider auf den Seiten zusammenklappen. Zum Schluss bei eng gestellter Walzenöffnung (Stufe 4-5) durchdrehen.
  • Die Nudelteigplatte auf einem bemehlten Geschirrtuch antrocknen lassen. In der Zwischenzeit die übrigen Teigviertel ebenso ausrollen und etwas antrocknen lassen.
  • Eine Nudelteigplatte auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und die Füllung mittig platzieren. Eine zweite Teigplatte darauf geben und auf den Seiten festdrücken.
  • Danach die Ravioli in verschiedenen Formen ausstechen oder ausschneiden und nochmals ca. 30 Minuten antrocknen lassen.
    Ravioli-formen_Diaetologie-Eberharter
  • Die Ravioli in reichlich kochendes Salzwasser geben und für ca. 2-3 Minuten al dente (bissfest) kochen. Die fertigen Ravioli in etwas erwärmten Olivenöl schwenken und genießen.
    Ravioli-fertig-in-Öl-schwenken_Diaetologie-Eberharter

Notizen

Rezept modifiziert nach: Nudeln selbst gemacht von Cornelia Schinharl

Essen is(s)t … Ravioli mit zweierlei Füllung

Das steckt drin in den selbst gemachten Ravioli:

1 Portion enthält:

Energie: 660 kcal

Eiweiß: 37 g

Fett: 29 g

Kohlenhydrate: 64 g, Ballaststoffe: 7 g

Essen is(s)t ... am genießen und wünscht viel Spaß beim Nachkochen!

Bilder: ©Diaetologie Eberharter Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating